Ranko Popovic überzeugte in St. Pölten mit Feuer und Freude

St. Pölten hat einen neuen Trainer. Ranko Popovic übernimmt nach dem Abgang von Didi Kühbauer.

Nur neun Tage nach dem Abgang von Didi Kühbauer zu Rapid Wien hat St. Pölten bereits einen Nachfolger gefunden. Der neue starke Mann beim Überraschungsteam aus Niederösterreich ist in Österreich kein Unbekannter. Ranko Popovic sorgte als Manndecker in Sturms Meistermannschaft der späten 90er für Sta

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area