Skiweltcup

Mister Spock wäre fasziniert

Scheyer posiert, wie es ihr entspricht mit einem Lachen im Gesicht, vor der Kamera.  Philipp Steurer (2)

Scheyer posiert, wie es ihr entspricht mit einem Lachen im Gesicht, vor der Kamera.  Philipp Steurer (2)

In wenigen Tagen macht sich die Skiweltcup-Läuferin Christine Scheyer zu den Speedrennen nach Übersee auf. Die Götznerin will bei ihrer Punktejagd geduldig sein, aber ehrgeizig bleiben.

Von Hannes Mayer

Freitagmittag, Olympiazentrum in Dornbirn. Im Eingangsbereich treffen sich zufällig die Skiweltcup-Läuferinnen Ariane Rädler, Christine Scheyer und Elisa­beth Kappaurer. Erfreut über das Zusammentreffen, sprechen die drei Freundinnen ohne jede Anlaufzeit über den Trainingsalltag, dar

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area