Personal

Vorne herrscht Überfluss – hinten Personalnot

Ein einziger gelernter (Innen-)Verteidiger steht den Altachern in ­Innsbruck zur Verfügung, dafür sind alle Kreativen fit.

Für Jan Zwischenbrugger kam das Spiel der Altacher gegen Innsbruck zu früh. Der Bregenzerwälder hat seinen Rückstand nach einem langwierigen Infekt noch nicht aufgeholt und ist gegen die Tiroler ebenso zum Zusehen verdammt wie seine Verteidigerkollegen Philipp Netzer, Benedikt Zech und Emanuel Schre

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area