Caffi legt die Torfabrik der Liga lahm

VEU-Keeper Alex Caffi parierte in Jesenice 44 von 45 Schüssen auf sein Tor. Klaus Hartinger

VEU-Keeper Alex Caffi parierte in Jesenice 44 von 45 Schüssen auf sein Tor. Klaus Hartinger

Die VEU Feldkirch rückt zumindest bis zum heutigen Auftritt des EHC Lustenau in Cortina auf Platz zwei vor.

Die Feldkircher, die zuvor in der Fremde schon 22 Punkte erobert hatten, bewiesen auch in Jesenice mit einem 5:1-Erfolg ihre Auswärtsstärke. Nach nur 55 Sekunden schnappte sich Niklas Gehringer im Angriffsdrittel des Gegners den Puck, ließ alle stehen und bezwang Keeper Clarke Saunders. Dem zweiten

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area