Personal

Viererkette sorgt für Altacher Stabilität

Das defensive System gegen Salzburg scheint besser zu funktionieren als die häufig gespielte Fünferkette.

Während der Verletzungspausen von Benedikt Zech und Jan Zwischenbrugger beklagte Altach-Trainer Werner Grabherr mehrfach, dass es mit dem vorhandenen Personal schwierig sei, das von ihm zunächst präferierte System mit drei Innenverteidigern zu spielen. Nun sind die beiden Bregenzerwälder zurück im T

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.