Ein Tag für die Geschichte

historisch. Heute vor 20 Jahren lagen auf dem Patscherkofel neun Österreicher in einem Weltcuprennen voran – das gab es nie zuvor und wird es wohl nie wieder geben. Von Michael Schuen

Es war eine Zitterpartie – der Nebel zog auf dem Olympiaberg hin und her, erst um 14 Uhr konnte das Rennen, ein Super-G, doch noch gestartet werden. Was dann passierte, war fast wie im Film: Klar, Hermann Maier fuhr Bestzeit, wie so oft in diesen Tagen. Dass sich dahinter aber Österreicher um Österr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.