Freeride

Feurstein erst bei Finalevent abgefangen

Feurstein beim Einzelsieg in Fieberbrunn. Gepa

Feurstein beim Einzelsieg in Fieberbrunn. Gepa

Bis zum World-Tour-Finale in Verbier hatte der Montafoner Thomas Feurstein in der Snowboard-Gesamtwertung der Freeride World Tour geführt, doch durch einen vierten Platz beim Rennen in der Schweiz rutschte Feurstein in der Gesamtwertung hinter den Amerikaner Sammy Luebke auf den zweiten Rang zurück.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.