„Ich bin Favorit? Das tangiert mich nicht“

Marco Schwarz schaffte in dieser Saison den Sprung nach ganz oben. Am Montag tritt der Kärntner das erste Mal als Favorit bei einer WM an – in der vielleicht letzten Kombination. Von Michael Schuen aus Åre

Mit welcher Einstellung sind Sie nach Schweden gereist? Macht man sich da vorher einen Plan?

MARCO Schwarz: Ganz klar mit dem Ziel, eine Medaille zu holen. Dafür bin ich ja schließlich da. Und es hat ja bei den Rennen vor der WM ganz gut gepasst, da sind die Erwartungen natürlich hoch. Was ich aber n

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area