Feuz jubelt, Kriechmayr verpasste sein Ziel

Beat Feuz schnappte sich die Abfahrtskugel, Vincent Kriechmayr fixierte Platz drei.

Mit 80 Punkten Vorsprung auf Dominik Paris war Beat Feuz in die finale Saisonabfahrt in Soldeu gestartet, 20 davon rettete der Schweizer über die Ziellinie. Denn obwohl der Südtiroler Paris in Andorra seinen vierten Saisonsieg feiern konnte, reichte Feuz ein sechster Rang zum zweiten Gewinn der Abfa

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area