alps hockey league

VEU mit dem Rücken zur Wand

VEU-Keeper Alex Caffi (r.) darf kein Fehler wie im ersten Spiel passieren. Der EHC will erneut jubeln und ins Viertelfinale ­einziehen. Hartinger, Lerch

VEU-Keeper Alex Caffi (r.) darf kein Fehler wie im ersten Spiel passieren. Der EHC will erneut jubeln und ins Viertelfinale ­einziehen. Hartinger, Lerch

Feldkirch braucht heute in Cortina einen Sieg um das vorzeitige Saisonende abzuwenden. Der EHC Lustenau hingegen kann bei HC Gherdeina bereits sein Viertelfinalticket lösen.

Von Günther Böhler

Am heutigen Abend, Spielbeginn 20.30 Uhr, entscheidet sich im altehrwürdigen Olympiastadion von Cortina d’Ampezzo ob die VEU Feldkirch weiter am Meisterschaftsgeschehen der Alps Hockey League teilnimmt. Nach der überraschenden 2:4-Heimniederlage vor zwei Tagen muss in der Best-of-t

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.