„… und jetzt bin ich der Champion“

Vor drei Wochen steckte Dominic Thiem in einer tiefen körperlichen und spielerischen Krise. Dann kam Indian Wells – und sein größter Sieg.

Von Michael Schuen

Man fragt sich oft nach einem Spiel, was den Ausschlag gegeben hat. Ob man diesen oder jenen Punkt anders hätte spielen sollen. Viele fragten sich das in der Nacht auf Montag auch. Denn lange Zeit sah es so aus, als ob Roger Federer gegen Dominic Thiem seinen 101. Turniersieg einfa

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area