Viele Interessenten

Laut Weltverband FIFA gab es für die Ausrichtung der Frauen-WM 2023 eine Rekordzahl von neun Bewerbern. Neben der gemeinsamen Kandidatur von Nord- und Südkorea haben auch Argentinien, Australien, Bolivien, Brasilien, Kolumbien, Japan, Neuseeland und Südafrika Interesse kundgetan.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.