Zwei verrückte Unentschieden

Schweiz vergab 3:0-Führung, Norwegen jubelt spät.

Verrückte Spiele servierte der EM-Qualifikationstag in Basel und Oslo. So lag die „Nati“ im Spitzenspiel der Gruppe D gegen Dänemark bis zur 84. Minute mit 3:0 in Führung, ehe Jörgensen (84.), Gytkjaer (88.) und Dalsgaard (93.) noch den Ausgleich schafften. Ähnlich verrückt ging es auch im skandinav

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area