MotoGP-Krimi um Hundertstel

Knapper geht’s nicht: Nur sieben Zehntel trennten die ersten zehn Piloten im Argentinien-Qualifying.

Die Farce um das Flügelwerk in der MotoGP geht weiter. Nachdem die FIM den Flügel an den Hinterrädern der Ducatis als regelkonform erachtet hatte, weil er der Kühlung diene, baute auch Honda so ein Teil. Dessen Verwendung wurde aber untersagt, weil er, wie Honda angab, Abtrieb erzeuge. Nun behauptet

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area