Segeln

Genua als neues Ufer für die alten Ziele

Lukas Mähr (r.) und David Bargehr bereiteten gestern ihr Boot für den Weltcup her. Tobias Störkle

Lukas Mähr (r.) und David Bargehr bereiteten gestern ihr Boot für den Weltcup her. Tobias Störkle

Beim Segel-Weltcup vor Genua steht für die Vorarlberger Boote die Vorbereitung auf die Olympiaqualifikation im Fokus.

Es war mehr ein kurzer Touchdown als ein erholsamer Heimaturlaub. Gut eine Woche nach der hochkarätig besetzten Regatta Trofeo Princesa Sofia vor Palma de Mallorca stehen die Vorarl­berger Segler Lukas Mähr, David Bargehr und Benjamin Bildstein beim Segel-Weltcup vor Genua im Einsatz. Für den 49er m

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area