Gilbert siegt in Roubaix

Der Belgier Philippe Gilbert hat bei der „Hölle des Nordens“ gewonnen. Der Weltmeister von 2012 setzte sich nach 257 Kilometern (davon 54,5 über die legendären Kopfsteinpflaster) im Sprint einer Zwei-Mann-Spitzengruppe gegen den Deutschen Nils Politt durch. Marco Haller hatte viel für seinen Teamkol

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area