Auch KAC nutzt Heimvorteil

Stefan Geier erzielte das einzige Tor in Finalspiel zwei.

Der KAC hat im Eishockeyfinale in der ausverkauften Klagenfurter Stadthalle den Heimvorteil genutzt und in der Serie gegen die Vienna Capitals zum 1:1 ausgeglichen. Die Klagenfurter legten zwei Tage nach dem 2:3 in Wien furios los, bereits in den ersten vier Minuten gab es drei große Chancen für die

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area