Drei Dämpferfür Blau-Weißwaren zu viel

Ein seltenes Bild in dieser Saison: Noah Küng vom FC Lustenau wird bezwungen. Lerch

Ein seltenes Bild in dieser Saison: Noah Küng vom FC Lustenau wird bezwungen. Lerch

Landesligist FC Lustenau lässt gegen den zweiten der Vorarlbergliga, den FC Lauterach, zu viele Chancen liegen und verliert mit 0:1.

Von Günther Böhler

neue-redaktion@neue.at

Vor toller Kulisse, 500 Cup-Fans kamen ins Stadion an der Lustenauer Holzstraße, tasteten sich die Hausherren und der FC Lauterach intensiv eine Viertelstunde lang ab. Zum Pechvogel in der Anfangsphase avancierte Lustenaus Moritz Bösch, der nach nur sechs Minu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area