„Beim Essen über Doping gewitzelt“

Der ÖSV klagte Ex-Langläufer Johannes Dürr: Es geht um Kreditschädigung, weil der ÖSV Doping „stillschweigend“ dulde. Eine Fortsetzung folgt, denn das Urteil nach dem Prozess in Innsbruck ergeht schriftlich.

Von Florian Madl und Reinhard Fellner

Das Thema Doping war allgegenwärtig, bei jedem Mittagessen wurde darüber gewitzelt“, berichtete Ex-Langläufer Johannes Dürr. Er erzählte dabei von Tischgesprächen bei Trainingskursen der Langläufer des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV). Und diese Erzählung wa

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area