„Rote Teufel“ scheitern nach Umstellung

Zu selten konnte Hard die Angriffe von West Wien unterbinden. Gepa

Zu selten konnte Hard die Angriffe von West Wien unterbinden. Gepa

Hard muss sich auswärts gegen West Wien mit 22:29 geschlagen geben. Damit kommt es am Freitag zur entscheidenden Partie.

Von Florian Finkel

florian.finkel@neue.at

Für zehn Minuten scheint das Tor der Hausherren wie verbarrikadiert zu sein. Hard findet kurz vor der Halbzeit auf einmal kein Mittel gegen die neuformierte Abwehr von West Wien. Ein Wechsel im System bringt die „Roten Teufel“ völlig aus dem Tritt. Am Ende ste

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.