Austrias reife Leistung

Die Austria setzte sich gegen aggressive Rieder immer wieder durch wie hier Pius Dorn. Gepa/Lerch

Die Austria setzte sich gegen aggressive Rieder immer wieder durch wie hier Pius Dorn. Gepa/Lerch

Vor 2300 Zuschauern trennen sich Austria Lustenau und die SV Ried mit einem 0:0-­Unentschieden. Die Partie erinnerte an bessere Zeiten.

Von Johannes Emerich

johannes.emerich@neue.at

Es war schon 21 Uhr, als Schiedsrichter Julian Weinberger das Spitzenspiel der 2. Liga per Schlusspfiff beendete. Und trotzdem drängte kaum einer der 2300 Zuschauer eilig in Richtung Ausgang. Denn die Begegnung zwischen der Austria und Angstgegner Ried mac

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area