Keine Pause für die Demut

Vor der U21-EM in Italien und San Marino pausiert das ÖFB-Team zwei Tage. Abheben will trotz des 3:1-Sieges gegen Frankreich niemand, obwohl jetzt erst drei Topleute dazustoßen.

Von Michael Lorber

Bevor es für Österreichs U21-Nationalteam am Freitag nach der Verabschiedung bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen in der Wiener Hofburg nach Cormons ins EM-Quartier geht, lautet das Motto „Akkus aufladen“. Die zwei freien Tage (gestern und heute) werden ganz unterschiedlich

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.