„Da kann eine echte Euphorie entstehen“

Das U21-Nationalteam ist bei der EM auf den Spuren der U20-WM-Helden 2007 – deren Kapitän Sebastian Prödl erkennt Parallelen.

Von Michael Lorber aus Udine

Der Start der österreichischen U21-Auswahl in die erste EM-Endrunde, das 2:0 über Serbien, war wie aus dem Bilderbuch. Heute (18.30 Uhr) wartet in Udine Dänemark als zweiter Gegner – und schon werden bei den Fans Erinnerungen an 2007 wach. Damals sorgte die rot-weiß-rote

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.