„In Southampton kann ich nicht in die Stadt gehen“

Ralph Hasenhüttl wird in England gemocht, nicht nur von Trainerkollege Jürgen Klopp (r.). AOA (2), Gepa

Ralph Hasenhüttl wird in England gemocht, nicht nur von Trainerkollege Jürgen Klopp (r.).

 AOA (2), Gepa

Interview. Ralph Hasenhüttl ist Österreichs erster Trainer in der Premier League und wird schon als „King Ralph“ gefeiert. Ein Gespräch über ­Popularität, die Liga und sein erstes Jahr auf der Insel. Von Michael Schuen

Ein bisschen mehr als ein halbes Jahr ist vergangen seit dem Beginn des Engagements in England. Jetzt, mit ein wenig Urlaub, sind Sie schon aufgewacht aus dem Traum?

Ralph Hasenhüttl: Es war ein sehr intensives Jahr. Aber ja, ich bin aufgewacht – und gut aufgewacht. Die Vorstellung, was mich erwartet

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area