Skisport

Schwitzen für den Weltcupwinter

Ariane Rädler und Nina Ortlieb posieren links für die Kamera und nehmen sich oben, praktisch am Beckenrand, Zeit für das Interview. Unten: Die ÖSV-Damen-Trainingsgruppe „Weltcup 2 Speed“ bei den Aktivierungsübungen im Val Blu.  Klaus Hartinger (3)

Ariane Rädler und Nina Ortlieb posieren links für die Kamera und nehmen sich oben, praktisch am Beckenrand, Zeit für das Interview.
Unten: Die ÖSV-Damen-Trainingsgruppe „Weltcup 2 Speed“ bei den Aktivierungsübungen im Val Blu.  Klaus Hartinger (3)

Interview. Die beiden Vorarlbergerinnen Nina Ortlieb (Lech, 23) und Ariane Rädler (Möggers, 24) absolvieren aktuell mit der ÖSV-Damen-Trainingsgruppe „Weltcup 2 Speed“ im Val Blu in Bludenz einen Konditionskurs. Im Interview sprechen sie über Teambuilding, Motivation, Visualisierungen und Hitze.

Von Hannes Mayer

hannes.mayer@@neue.at

Die erste Frage kann nur lauten: Wie gehen Sie als Wintersportler mit diesen Temperaturen um?

Nina Ortlieb: Mir ist es fast zu heiß, aber die kalten Tage kommen ja wieder früh genug. (lacht)

Ariane Rädler: Außerdem können wir hier nach dem Training noch eine Runde

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area