Im Kampf gegen die großen Klubs

Georg Pangl möchte das Auseinandergehen der Schere zwischen Arm und Reich im europäischen Fußball eindämmen. Hartinger (2)

Georg Pangl möchte das Auseinandergehen der Schere zwischen Arm und Reich im europäischen Fußball eindämmen.

 Hartinger (2)

Der Generalsekretär der European Leagues Georg Pangl kritisiert die Pläne der großen ­Vereine. Er fordert eine gerechtere Verteilung der Gelder im europäischen Fußball.

Von Florian Finkel

florian.finkel@neue.at

Adi Hütter wird mit Eintracht Frankfurt Zweiter der deutschen Bundesliga, und der FC Schalke 04 nur 16. Während die Knappen dennoch fix für die Champions League (kurz: CL) qualifiziert sind, ist der Weg für die Frankfurter versperrt. Ein solch groteskes Szenar

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area