Der Titelfavorit, der keiner sein will

Zuletzt wurde häufig den Toren von Ronivaldo (Nummer 9) applaudiert. Gepa/Lerch

Zuletzt wurde häufig den Toren von Ronivaldo (Nummer 9) applaudiert. Gepa/Lerch

Austria Lustenau hat sich in der Sommerpause deutlich verstärkt und gilt als erster Aufstiegskandidat. In Lustenau schiebt man den Druck weiter nach Ried.

Wir sind in der Rolle des Jägers“, beharrte Austrias Vorstandssprecher Bernd Bösch auch unmittelbar vor dem Saisonstart. Die Grün-Weißen wollen sich von der Konkurrenz nicht in die Rolle des Top-Favoriten drängen lassen, das Budget von den Ligakonkurrenten Ried und Wacker Innsbruck sei deutlich höhe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area