Der Druck liegt beim Lieblingsgegner

Die Altacher gastieren heute (17 Uhr) bei Rekordmeister ­Rapid Wien. Nach dem Auftritt gegen Tirol möchte Pastoor das Team weiter zusammen­führen.

Von Florian Finkel

florian.finkel@neue.at

Der heutige Kontrahent ist eine Art Lieblingsgegner für die Altacher. In den vergangenen acht Partien gegen Rapid Wien verließen die Rheindörfler nur einmal das Feld als Verlierer. In der zurückliegenden Saison gab es in vier Duellen zudem keine Niederlage, wa

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area