Kommentar

Von Johannes Emerich

Bau- und Gefahrenstellen

Die 0:2-Heimniederlage gegen Aufsteiger GAK war ein erster Euphoriedämpfer für Austria Lustenau. Und sie sollte den Verantwortlichen der Grün-Weißen als Warnung dienen, denn trotz des qualitativ hochwertigen Kaders gibt es derzeit einige Baustellen bei der Plassnegger-Elf. Baustellen, die sich bei e

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area