uniqa-vfv-cup

Admira nur noch in Zuschauerrolle

Die Admira (in Blau) war überlegen. Im Elfmeterschießen behielt Favorit Wolfurt allerdings den kühleren Kopf. stiplovsek (2)

Die Admira (in Blau) war überlegen. Im Elfmeterschießen behielt Favorit Wolfurt allerdings den kühleren Kopf.

 stiplovsek (2)

Wie in der Meisterschaft zeigten sich die Dornbirner zu Hause auch im Pokalbewerb als „Chancentod“ und zogen gegen Wolfurt mit 2:4 nach Elfmeter den Kürzeren.

Von Günther Böhler

neue-redaktion@neue.at

Underdog Admira Dornbirn zeigte sich daheim von Beginn an sehr einsatzfreudig und ließ, so viel vorweg, die ganze Cup-Partie gegen den FC Wolfurt keinen Klassenunterschied erkennen. Jeremy Thurnher (6.) gab vor 300 Zuschauern den ersten Warnschuss der Hausherr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area