„Das habt ihr noch nie gesehen in eurem Leben“

Marko Arnautovic ging nach China, weil er was Neues sehen wollte. Geld sei überragend, aber nicht das Wichtigste.

Von Hubert Gigler

Und schon wieder ein Meer, diesmal aber das Steinerne, benannt nach dem wellenförmigen Bergrücken nördlich von Saalfelden, wo sich hier das gut gebettete österreichische Fußball-Team geborgen fühlen darf. Aber auch in seinem neuen Leben ist Marko Arnautovic in einem sicheren Hafen g

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area