Ferrari-Zwist half Hamilton

Lewis Hamilton gewann den „GP von Russland“. Ein bisschen beflügelt von einem Safety Car und einem strategischen Missgeschick von Ferrari.

Von Karin Sturm

Es bleibt dabei: Den Grand Prix von Russland in Sotschi kann seit der Premiere 2014 nur Mercedes gewinnen – auch wenn es diesmal zumindest in der ersten Rennhälfte ganz anders aussah, Ferrari zu dominieren schien. Doch am Ende stand Lewis Hamilton vor seinem Teamkollegen Valtteri Bott

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area