leichtathletik

Weißhaidinger bricht mit Diskus-Bronze den Bann

Lukas Weißhaidinger nach seinem Erfolg in Doha. APa

Lukas Weißhaidinger nach seinem Erfolg in Doha. APa

Im Diskuswerfen holt sich Lukas Weißhaidinger mit einer Weite von 66,82 Metern die Bronzemedaille.

Im Khalifa-Stadion von Doha ist Montagabend der Bann gebrochen. Bei den 17. Weltmeisterschaften in der Leichtathletik schrieben Österreichs Männer erstmals im Medaillenranking an. Lukas Weißhaidinger eroberte im Diskuswurf die Bronzemedaille, insgesamt war es erst die dritte ÖLV-Medaille überhaupt,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area