austria lustenau

Cup-Fight mit glücklichem Ende

Erleichterung beim Austria-Betreuerteam und Sebastian Feyrer (r.). Gepa

Erleichterung beim Austria-Betreuerteam und Sebastian Feyrer (r.). Gepa

Austria Lustenau besiegte den Regionalligisten Union Gurten mit 3:2 und steht nach 90 intensiven Minuten im Viertelfinale des ÖFB-Cups.

Von Johannes Emerich

johannes.emerich@neue.at

Kleiner Platz, mutiger Außenseiter und viele Zweikämpfe – das Achtelfinal-Duell zwischen der Union Gurten und Austria Lustenau bot vieles, was sich der neutrale Zuschauer von einem Cup-Fight erwartet. Dass sich am Ende mit Austria Lustenau der Favorit durc

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.