doping

„Für Ruhm und Ehre bei der WM“

Dopingsünder Max Hauke wurde zu fünf Monaten bedingter Haft und 480 Euro Strafe verurteilt.

Von Reinhard Fellner

und Florian Madl

Die Bilder gingen über soziale Medien im Februar 2019 um die Welt: der steirische Langläufer Max Hauke, wie er mit einer Nadel am Oberarm in die Kamera eines Polizisten schaute. Der gefüllte Beutel daneben ließ auf Eigenblutdoping schließen, die Razzia im Zuge der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.