Soudek erlegt ECB fast alleine

Robin Soudek (in Weiß) traf nach Belieben. An der Bande wurde gekämpft (r.) Steurer (2)

Robin Soudek (in Weiß) traf nach Belieben. An der Bande wurde gekämpft (r.)

 Steurer (2)

Durch ein fulminantes Schlussdrittel (4:1) zwingt die VEU die Bregenzerwälder mit 7:4 in die Knie und schiebt sich auf Platz acht vor.

Von Günther Böhler

neue-redaktion@neue.at

Was für eine kuriose Partie in der Vorarlberghalle! Vor knapp 1900 Derby-Fans hielten die Youngs­ters des EC Bregenzerwald – neun Cracks im Alter von 20 Jahren und jünger standen am Line-up – sehr lange dagegen, doch am Ende behielten die Feldkircher mit 7:4 d

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.