Gegen die ukrainische Wand

Die Ukrainer sind heute in der Wiener Stadthalle der zweite Prüfstein der Österreicher bei der EM. Sie galten vor dem ersten Spiel als große Unbekannte in der Gruppe B. Bei der knappen Niederlage gegen Nordmazedonien – Kiril Lazarov traf drei Sekunden vor dem Ende zum 26:25 – zeigten sie eine gute A

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.