Favoritenzittern sich ins Viertelfinale

Am Ende wurde es noch einmal knapp für Thomas Müller und seine Bayern.  AP/Schrader

Am Ende wurde es noch einmal knapp für Thomas Müller und seine Bayern.  AP/Schrader

Nach frühem Rückstand drehten die Bayern die Partie gegen Hoffenheim. Trotz 4:1-Führung wurde es am Ende noch einmal knapp.

Bayern München musste am Ende zittern, auch Bayer Leverkusen und Union Berlin hatten mehr Mühe als gedacht: Die Favoriten aus der Bundesliga sind am Mittwoch ihrer Rolle keinesfalls souverän gerecht geworden und stehen im Viertelfinale des DFB-Pokals.

In München stellten die Bayern beim 4:3 (3:1) geg

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.