„Kontaktsport ist im Herbst denkbar“

Als Landesrätin für Gesundheit und Sport ist Martina Rüscher derzeit im Dauereinsatz. VLK/Serra

Als Landesrätin für Gesundheit und Sport ist Martina Rüscher derzeit im Dauereinsatz.

 VLK/Serra

Interview. Sportlandesrätin Martina Rüscher fordert baldige Hilfen für kleine Vereine vom Bund und macht den Sportbetrieb im Herbst von den Entwicklungen der Corona-Erkrankung abhängig.

Von Johannes Emerich

johannes.emerich@neue.at

Die Bundessportorganisation Sport Austria hat sich am Mittwoch darüber beklagt, dass noch keine Bundesförderung geflossen sei. Hatten Sie schon Kontakt mit dem Sportministerium?

Rüscher: Ich habe in der vergangenen Woche alle Sportreferenten der Länder zu e

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.