Sport

Auf Bayern warten schwierigste Gegner

10.07.2020 • 12:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auf Bayern warten schwierigste Gegner

Viertelfinalgegner der Bayern ist wahrscheinlich der FC Barcelona.

Das Teilnehmerfeld ist noch lange nicht komplett, aber die möglichen Viertel- und Halbfinalpartien in der Champions League stehen bereits fest. So trifft der Sieger aus dem Duell zwischen dem FC Bayern und Chelsea auf den Gewinner der Auseinandersetzung zwischen Napoli und Barcelona. Nach den Ergebnissen der Hinspiele ist also mit einem Tophit zwischen den Bayern (3:0-Auswärtssieg) und Barcelona (auswärts 1:1) zu rechnen.

Der Gegner von Real oder Manchester City heißt entweder Juventus oder Olympique Lyon. Fest stehen bereits die Partien Leipzig (mit Konrad Laimer, Marcel Sabitzer und Hannes Wolf) gegen Atletico Madrid und Atalanta gegen Paris St. Germain. Die Sieger dieser beiden Duelle treffen im Halbfinale aufeinander. Das bedeutet, dass die Bayern im Falle des Aufstiegs im Semifinale auf Real, Manchester City oder Juventus treffen können.

Europa League: Duell zwischen Hütter und Glasner möglich

Die Viertelfinal-Auslosung der Fußball-Europa-League brachte ein mögliches Duell zweier österreichischer Trainer. Wolfsburg mit Betreuer Oliver Glasner könnte auf das von Adi Hütter gecoachte Eintracht Frankfurt treffen. Bei den „Wölfen“ stehen außerdem noch Xaver Schlager und Pavao Pervan, bei den Hessen Martin Hinteregger und Stefan Ilsanker unter Vertrag.

Beide Teams haben allerdings noch hohe Hürden vor sich. Die Wolfsburger müssen im Achtelfinal-Rückspiel in Charkiw gegen Schachtar Donezk ein 1:2 umdrehen, die Frankfurter im eigenen Stadion gegen den FC Basel sogar einen 0:3-Rückstand aufholen.

Das Achtelfinal-Ausscheiden des LASK ist nach dem 0:5 in Linz im ersten Duell mit Manchester United nur noch ein Formalakt. Englands Rekordmeister bekommt es im Viertelfinale mit dem Sieger aus Istanbul Basaksehir gegen FC Kopenhagen (Hinspiel 1:0) zu tun.