Sport

Die “Käfig”-Kickerin ist Teamchefin

28.07.2020 • 14:37 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Irene Fuhrmann
Irene Fuhrmann (c) GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

39-jährige Irene Fuhrmann ist neue Teamchefin des Frauen-Nationalteams.

Irene Fuhrmann ist die neue Teamchefin des Frauen-Nationalsteams. Die gebürtige Wienerin war auch die logische Nachfolgerin von Dominik Thalhammer, der zum LASK als Klub-Trainer gewechselt war. Fuhrmann ist die einzige Frau in Österreich mit einer UEFA-Pro-Lizenz. Und sie hat den Beruf Trainerin von der Pike auf gelernt, wie ihr fußballerischer Lebenslauf zeigt. Fuhrmann wechselte bereits 2008, unmittelbar nach dem Ende ihrer aktiven Karriere, auf die Trainerbank, als sie von Frauen-Teamchef Ernst Weber zur Co-Trainerin ernannt wurde. 2011, im Jahr der Eröffnung der ÖFB Frauen-Akademie, erhielt sie eine Vollzeit-Anstellung als Individualtrainerin in der Eliteeinrichtung und wurde gleichzeitig zur Teamchefin des U19 Frauen-Nationalteams bestellt, mit dem sie 2016 die EM-Endrunde in der Slowakei erreichte. Im Jahr 2017 holte Frauen-Teamchef Dominik Thalhammer Fuhrmann als Assistenz-Trainerin zum Frauen-Nationalteam.

“Irene Fuhrmann ist die beste Besetzung für das Frauen-Nationalteams”, sagte ÖFB-Präsident Leo Windtner. Und weiter: “Sie ist mehr als die logische Nachfolgerin von Dominik Thalhammer.

Zur Person

Irene Fuhrmann (39), geboren am 23. September 1980 in Wien

Stationen als Spielerin: USC Landhaus (2000-2002). Innsbrucker AC (2002/2003). USC Landhaus (2003-2008). – 129 Bundesligaspiele, 45 Tore; 22 Länderspiele, 3 Tore

Stationen als Trainerin: U19 Frauen- & Frauen-Nationalteam (Assistenz-Trainerin unter Ernst Weber/2008-2011), U19 Frauen-Nationalteam (Teamchefin/2011-2017), ÖFB Frauen-Akademie (Individualtrainerin/2011-2020), Frauen-Nationalteam (Assistenz-Trainerin unter Dominik Thalhammer/2017-2020), Frauen-Nationalteam (Teamchefin/ab 2020)

Ihre Vereinskarriere startet sie sehr spät. Erst mit 20 Jahren unterschrieb sie einen Vertrag beim USC Landhaus. Davor hatte sie in Wien vor allem im “Käfig” gekickt. Mit dem USC Landhaus feierte sie zwei Meistertitel (2000, 2001) und drei Cup-Siege (2000-2002). Sie nahm sowohl mit dem USC Landhaus (2001/02) als auch mit dem Innsbrucker AC (2002/03) am “UEFA Women’s Cup”, dem Vorläufer der “Champions League” teil.

“Für mich ist es ein emotionaler Tag. Für mich ist es ein absolutes Privileg, dieses Amt antreten zu dürfen”, sagte Fuhrmann.