Sport

Marquez verpasst auch Spielberg

07.08.2020 • 15:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Grüße aus dem Krankenbett: Marc Marquez
Grüße aus dem Krankenbett: Marc Marquez TWITTER

Marc Marquez wird für die MotoGP-Rennen in Spielberg nicht fit werden.

Keine guten Nachrichten für alle Motorrad-Fans. Superstar Marc Marquez, der sich nach einem Sturz im zweiten Rennen von Jerez einen Oberarmbruch zugezogen hatte und sich einer Operation unterziehen musste, wird auch die beiden MotoGP-Rennen in Spielberg am 16. und 23. August fehlen. Das berichtet zumindest das stets bestens informierte Portal „speedweek.com“.

Eigentlich wollte der Spanier bereits beim Grand Prix in Brünn wieder auf seine Honda steigen, doch musste sich der aktuelle Weltmeister in Barcelona ein zweites Mal am rechten Oberarm operieren lassen und bekam eine Titanplatte eingesetzt. Warum die zweite OP nötig war, weiß der Bruder des Superstars:

„Ich wohne ja mit Marc zusammen. Es war 7.30 Uhr am Montagmorgen. Ich habe noch geschlafen, aber er war schon etwas früher aufgestanden. Als er mich aufgeweckt hat, hatte er schon ein Problem mit dem Arm“, erzählt Alex Marquez. Was war passiert? „Er hat sich beim Öffnen eines großen Fensters erneut verletzt.“

Doppelt bitter: Marquez wird nicht nur die Rennen in Spielberg verpassen, sondern damit wohl auch nicht mehr seinen WM-Titel erfolgreich verteidigen können.