Sport

Hamilton triumphiert in Barcelona

16.08.2020 • 15:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hamilton vor Verstappen in Barcelona
Hamilton vor Verstappen in Barcelona AFP

Lewis Hamilton gewann den Großen Preis von Spanien in Barcelona.

Einmal mehr war Weltmeister Lewis Hamilton nicht zu schlagen. In Barcelona fuhr der Mercedes-Pilot von der Pole Position auf den ersten Rang. Es war am Circuit de Barcelona-Catalunya bereits Hamiltons vierter Saisonsieg im sechsten Rennen. Es war sein 88. Erfolg in der Formel 1. Die Rekordmarke von Michael Schumacher (91) ist in greifbarer Nähe. „Ich war bis zum Ende voll konzentriert, wusste nichtmal, dass es schon die letzte Runde war, als ich dann im Ziel war. Ich habe mich auf der Strecke gut gefühlt, es war eine tolle Teamleistung. Diesmal hatten wir auch keine Reifenprobleme“, sagte der Sieger.

Hinter ihm landete der Sieger des letztwöchigen, 70-jährigen Jubiläumsrennens, der Niederländer Max Verstappen im Red Bull. Rang drei schnappte sich Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas. „Ich denke wir haben es gut gemacht, die Intensität hochgehalten. Es ist gut, dass wir zwischen die zwei Mercedes hineingekommen sind. Wichtig war der Start, wo ich Bottas überholen konnte“, sagte der zweitplatzierte Niederländer, der von Platz drei startete.

Für Ferrari war es ein gebrauchter Tag in der spanischen Hitze. Charles Leclerc musste sein Auto in Runde 42 mit defektem Motor nach einem Dreher abstellen. Der strauchelnde Ex-Weltmeister Sebastian Vettel, der auf Rang sieben landete, verhinderte noch, dass die Scuderia zum zweiten Mal in diesem Jahr ohne WM-Punkte bleibt.

Obwohl er nur 14. wurde, stellte Routinier Kimi Raikkönen einen persönlichen Rekord auf. Der Finne ist in Runde 37 83.846 Kilometer in der Formel 1 gefahren und damit mehr als jeder andere Pilot vor ihm.