Sport

Manuel Feller sorgt für “Kahlschlag” auf dem Kopf – für den guten Zweck

04.09.2020 • 12:51 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Manuel Feller opferte seine Haarpracht
Manuel Feller opferte seine Haarpracht GEPA

Manuel Feller “opferte” seine langen Haare für den guten Zweck.

Er ist einer der Sportler, die am meisten polarisieren, oft geradeheraus in seinen Wortmeldungen und Ansichten, selten diplomatisch: Manuel Feller. Der Tiroler hat viele Fans, aber auch viele, die ihn weniger mögen. Ihm ist das egal, er geht seinen Weg. Die neueste “Aktion” des Technikers im ÖSV ist aber durchaus lobenswert: Nach fünf Jahren “Wachstum” machte der 27-Jährige nämlich im wahrsten Sinn des Wortes einen radikalen Schnitt. Er opferte seine Haare. Die Mähne soll zudem einen guten Zweck dienen: Er spendet sie einem steirischen Verein, der krebskranke Kinder unterstützt.

“Ich hab was viel Besseres”, schrieb Feller zunächst unter einem Screenshot, der die Bitte des Vereins “Steirer mit Herz” beinhaltete, diesem doch auf Instagram zu folgen. “Hallo Manuel, wir setzen uns für kranke, behinderte, krebskranke und hilfsbedürftige Kinder ein. Würden uns sehr freuen, wenn du uns folgen würdest! Herzlichen Dank”, hatte es da geheißen. Und dann ging es los: Feller ließ sich seine langen Haare, seit fünf Jahren gewachsen, radikal abschneiden. Der Jamaica-Fan und Hobby-Reggae-Musiker hat nun wieder eine “frische” Frisur, wie er schrieb: 1,5 cm statt fast 80 Zentimeter davor, das auch noch für den guten Zweck.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Instagram angezeigt.

In seinen Instagram-Storys sieht man auch, wie Feller die Haare geschnitten werden, Schritt für Schritt.

Manuel Feller sorgt für "Kahlschlag" auf dem Kopf - für den guten Zweck
Sonstiges

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.