Sport

USA wird Österreichs Auftaktgegner

02.11.2020 • 20:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Nikola Bilyk
Nikola Bilyk APA/HANS PUNZ

Österreich trifft zum Auftakt der Handball-WM auf das US-Team.

Die Amerikaner bestreiten im Jänner in Ägypten ihre siebende WM-Teilnahme, ihre erste seit 2001. Dabei hatten sich die US-Handballer noch nicht einmal endgültig für das Großevent qualifiziert.

Bei der Auslosung der Vorrundengruppen der WM 2021 stand der Qualifikant aus der Nord-Amerika und Karibik-Gruppe noch nicht fest. Aufgrund der Corona-Pandemie kann die North America and Caribbean Handball Confederation (NACHC) die für Herbst geplante WM-Qualifikation nicht durchführen. Aus diesem Grund entschied die International Handball Federation (IHF) den ausständigen Platz den USA zuzusprechen.

Überraascht ist man übre den Gegner aufgrund der gegenwärtigen Situation bei den Österreichern nicht. “Wir haben damit gerechnet, dass sich die USA auch sportlich für die WM qualifzieren”, erklärt ÖHB Sportdirektor Patrick Fölser. Die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft soll aber erst nach Jahreswechsel so richtig starten, zuvor gilt der Fokus auf die bevorstehende EURO-Quali, meint Fölser weiter.

Die Amerikaner dürften unter dem Strich ohnehin die lösbarste Aufgabe für die ÖHB-Herren sein. So warten neben den Nordamerikanern auf die Österreicher Vize-Weltmeister Norwegen und den mehrfachen Olympiasieger, sowie Welt- und Europameister, Frankreich. Mit einem Platz unter den Top drei in der Vierergruppe wäre jedoch der Aufstieg in die Hauptrunde geschaftt.

Spielplann der Österreicher

Österreich vs. USA
Do., 14. Jänner 2021

Österreich vs. Frankreich
Sa., 16. Jänner 2021

Norwegen vs. Österreich
Mo., 18. Jänner 2021

Vorrundengruppen WM 2021


Gruppe A, Gizeh: Deutschland, Ungarn, Uruguay, Kap Verde
Gruppe B, New Capital: Spanien, Tunesien, Brasilien, Polen
Gruppe C, Alexandria: Kroatien, Katar, Japan, Angola
Gruppe D, Kairo: Dänemark, Argentinien, Bahrain, Dr. Kongo
Gruppe E, Gizeh: Norwegen, Österreich, Frankreich, USA
Gruppe F, New Capital: Portugal, Algerien, Island, Marokko
Gruppe G, Kairo: Schweden, Ägypten, Tschechien, Südamerika-Qualifikant
Gruppe H, Alexandria: Slowenien, Weißrussland, Südkorea, Russland

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.