Sport

Manchester wirft Liverpool aus FA-Cup

25.01.2021 • 12:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Paul Pogba duckt sich weg und der von Bruno Fernandes (links) getretene Freistoßball landet zum 3:2 im Tor
Paul Pogba duckt sich weg und der von Bruno Fernandes (links) getretene Freistoßball landet zum 3:2 im Tor AP

Im Topduell siegte Manchester United gegen Liverpool mit 3:2.

Es war ein packender Cupfight, in puncto Attraktivität ist das Spiel deutlich über das Meisterschaftsduell eine Woche zuvor (0:0) zu stellen. Und diesmal fielen auch Tore, gleich fünf an der Zahl. Manchester United setzte sich in der vierten Runde des FA-Cups gegen den FC Liverpool in Old Trafford nach 0:1-Rückstand mit 3:2 durch und steht damit im Achtelfinale.

Liverpool begann stark und ging durch Mohamed Salah in Minute 18 in Führung, aber United gelang durch Mason Greenwood nach grandioser Vorlage von Marcus Rashford der Ausgleich. Gleich nach der Pause sorgte Rashford selbst für die 2:1-Führung für United, die Salah in der 58. Minute wieder ausglich. Für die Entscheidung sorgte schließlich der eingewechselte United-Spielmacher Bruno Fernandes, der mit einem sehenswerten Freistoß Allison im Liverpool-Tor keine Chance ließ.