Sport

Erster Weltcupsieg für Nico Gleirscher

07.02.2021 • 12:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Nico Gleirscher
Nico Gleirscher APA/dpa/Tobias Hase

Österreicher siegte in St. Moritz vor den Deutschen Langenhan.

Der Tiroler Nico Gleirscher hat eine Woche nach Gold im WM-Sprint beim Saisonfinale seinen ersten Weltcupsieg im Rodel-Einsitzer gefeiert. Der 23-Jährige triumphierte am Samstag in St. Moritz vor den Deutschen Max Langenhan und Felix Loch.

„Einfach cool, es nach dem WM-Titel so zu bestätigen, ist gewaltig“, freute sich Gleirscher. Es sei wegen der warmen Witterung nicht einfach gewesen. „Aber wir haben das richtige Setup erwischt.“

Durch den Sieg sicherte er sich hinter Loch und Johannes Ludwig noch Platz drei im Gesamtweltcup, dafür gab es eine kleine Kristallkugel. „Das hatte ich gar nicht im Blick, jetzt habe ich auch noch eine lässige Kugel.“ Sein Bruder David Gleirscher stürzte im zweiten Lauf, der WM-Dritte fuhr danach als 32. noch ins Ziel und blieb unverletzt. Ex-Weltmeister Wolfgang Kindl landete als zweitbester Österreicher an der siebenten Stelle.