Sport

Statt Wimbledon und Olympia relaxt Nadal

02.07.2021 • 22:04 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Rafa Nadal verzichtet auf Olympia in Tokio
Rafa Nadal verzichtet auf Olympia in Tokio AFP

Rafael Nadal will weiter auf höchstem Niveau spielen können.

Nach dem vierstündigen Abnutzungskampf im Halbfinale der French Open vor drei Wochen zog Rafael Nadal die Reißleine: Der 35-Jährige sagte Wimbledon und die Olympischen Spiele ab. “So eine Entscheidung ist nie einfach”, schrieb der 20-fache Grand-Slam-Gewinner auf Instagram. “Aber ich habe auf meinen Körper gehört und nach Absprache mit meinem Team entschieden, dass es so richtig ist.” Die Pause sei wichtig, um weiterhin auf dem höchsten Niveau Tennis spielen zu können.

Statt auf dem Rasen des All England Lawn Tennis Clubs kommt Nadal auf dem Sonnendeck seiner Traum-Yacht ins Schwitzen. Fotos zeigen den Mallorquiner vor der Küste Ibizas, die Arme gebräunt und mit pinker Badehose. Das Luxusboot schenkte sich der Spanier vor einem Jahr selber zum 34. Geburtstag.

Ein teures Geschenk: Die «Great White» soll sechs Millionen Euro gekostet haben. Dafür hat das Prunkstück auch etwas zu bieten, nämlich 2400 PS, sechs Schlafzimmer, zwei Terrassen, eine Garage für Jetskis und einen Pool, verteilt auf 28 Metern Länge. Zum Meer fühlte sich der aus Manacor stammende Nadal immer hingezogen: “Schon als Kind mochte ich es, auf dem Wasser zu sein. Einfach mal an nichts denken, mit dem Jetski rumzudüsen oder Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen.”

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.