Sport

Bayern kürzt Ungeimpften das Gehalt

21.11.2021 • 22:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Weniger Gehalt für ungeimpfte Bayern-Spieler
Weniger Gehalt für ungeimpfte Bayern-Spieler AFP

Ungeimpfte Bayern-Profis bekommen für Quarantänewoche kein Gehalt.

Mehrere noch ungeimpfte Fußballprofis des FC Bayern München müssen laut eines Berichts der “Bild am Sonntag” auf Teile ihres Gehalts verzichten. Demnach sollen die Bayern-Chefs jene vier Spieler, die bisher in Quarantäne mussten, nach einem Gespräch am vorigen Donnerstag von dieser Entscheidung unterrichtet haben. Die Spieler sollen rückwirkend für die Quarantänewoche kein Gehalt bekommen, wie die Zeitung aus dem Mannschaftskreis erfuhr.

Dem Bericht zufolge soll es zudem einen fünften ungeimpften Spieler geben, der nicht in Quarantäne war und deshalb auch keine Einbußen hinnehmen muss. Laut “BamS”-Bericht wollen die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters damit ein Zeichen setzen und den Druck erhöhen, sich impfen zu lassen. Der Verein gab am Sonntag auf Anfrage keine Stellungnahme zu dem Medienbericht ab.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.