Sport

Frauen-Nationalteam holt klaren Sieg

30.11.2021 • 22:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Österreichs Fußballerinnen besiegten Luxemburg in der WM-Qualifikation klar
Österreichs Fußballerinnen besiegten Luxemburg in der WM-Qualifikation klar imago images/Eibner

ÖFB-Damen besiegten Luxemburg in der WM-Qualifikation mit 8:0.

Mussten sich die ÖFB-Damen beim 5:0 im Hinspiel bis zur 42. Minute gedulden, ehe Nicole Billa den Torreigen eröffnete, zeigte sich das Nationalteam in Luxemburg viel effizienter. Denn im Rückspiel stand es in besagter 42. Minute bereits 4:0 für Österreich. Trotz eines nahezu perfekten Spielverlaufs gab es zunächst nach knapp zehn Minuten einen echten Schock. Virginia Kirchberger verletzte sich bei einem Zweikampf schwer und musste vom Feld getragen werden. Der Verdacht: Schien- und Wadenbeinbruch.

Davon ließen sich ihre Teamkolleginnen aber nicht beirren. Den daraus resultierenden Freistoß verwerte die neu in die Startaufstellung gerutschte Stefanie Enzinger zur frühen Führung (16.). Wenige Sekunden später sorgte die Stürmerin mit ihrem Doppelpack für die Vorentscheidung (17.), ehe sie in der 23. Minute den rot-weiß-roten Traumstart mit einem lupenreinen Hattrick krönte und Geschichte schrieb. Denn dieses Kunststück gelang im Damen-Nationalteam bisher noch keiner Spielerin. “Ich freue mich über jedes Tor, nach so einem Tag aber umso mehr”, erklärte Enzinger nach der Partie.

Viele Änderungen in der Startelf

Zu diesem Zeitpunkt war die Partie schon längst entschieden. Durch ein Traumtor von Barbara Dunst, die den Ball kurz nach der Pause ideal ins Kreuzeck zirkelte (48.) und Treffer von Höbinger (60.), Billa (62.) und Sarah Zadrazil (68.) feierte das ÖFB-Team zum Jahresabschluss den höchsten Sieg der bisherigen WM-Qualifikation und tat darüber hinaus auch einiges für das Torverhältnis in Gruppe D, wie England beim 20:0 über Lettland auch.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.